Schließen
www.valdeloire-france.com verwendet Cookies, um Ihre Erfahrungen auf dieser Webseite zu optimieren.
Indem Sie auf diese Website zugreifen, stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu.
Zu meiner Auswahl hinzufügen

Ausflüge in die Gärten

Die überall im Loiretal anzutreffenden Gärten bestechen allesamt durch ihre ausgesprochene Schönheit. Dabei gehen die Schlossgärten der Loire mit ihren Landschaftsparks, ihren erstaunlichen Küchengärten und Wasserflächen mit gutem Beispiel voran. Schloss Cheverny und Schloss Villandry sind da ein perfektes Beispiel. Doch auch die anderen Grünflächen der Loire können mal mit spielerischen, mal mit didaktischen Gärten (oder beidem) und mit ihren Sortensammlungen aufwarten. So zum Beispiel der ganz den Pflanzen gewidmete Freizeitpark Terra Botanica oder das Arboretum National des Barres (staatliches Arboretum von Barres), wo man Bäume der fünf Kontinente bestaunen kann. Und während einige unter ihnen dem Besucher die Pforten ihrer tropischen Gewächshäuser öffnen, in denen Kakteen und Orchideen gedeihen, laden andere zu einem entspannten Spaziergang ein, wie der Parc oriental de Maulévrier (orientalischer Park von Maulévrier). Wer sich einen romantischen Spaziergang wünscht, sollte die üppigen Rosengärten besuchen, die oft im Loiretal anzutreffen sind:  darunter der Jardin de Roquelin und Les Chemins de la rose in Doué-­la-­Fontaine. Einige von ihnen gehören zum Label „Escapades aux Jardins“, das die Gärten in neun vom mittelalterlichen Garten bis hin zum romantischen Garten reichende Welten einteilt.